Akkustischer Indie-Pop aus Aachen & Lights Out

Lights Out

Acoustic-Indie-Pop

Lichter aus, Musik an

Geboren aus der Not, haben sich Kevin (Vocals, Synth.) und Kim (Guitar, Drums) an ein Experiment gewagt: Acoustic-Indie-Pop mit einer ganz eigenen Note zu schaffen, um damit das überleben zu sichern. Ohne Label und Management im Rücken wollen sie allen zeigen was in ihnen steckt.

Klar, Dynamisch und Tanzbar soll der Sound sein, den die Jungs sich auf die Fahne schreiben.

Seit der Gründung des Duos im Frühjahr 2013 reisen sie durch die ganze Republik und große Teile Europas. Erfahrung haben sie dabei allemal. So spielten sie bereits weit über 200 Konzerte, u.a. mit Bands wie The Kilians, Bakkushan, Dikta (IS), Beat!Beat!Beat!, Emma6, Brings oder auf Festivals vor 3.000 Zuschauern, gaben Interviews für diverse Magazine und Foren und hatten verschiedene Airplays (z.B. 1Live, WDR2, Radio Hamburg, usw.) und TV-Auftritte (z.B. WDR, Köln.TV, etc.).

Bereits kurze Zeit nach der Gründung der Band wurden mehrere lokale Newcomer-Contests gewonnen u.a. auch der Stawag Music Award 2013, womit die ersten Produktionen finanziert werden konnten.

Ihre erste selbstbetitelte EP wurde 2014 in 500-facher Ausfertigung veröffentlicht und war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Ihr zweite EP „WE BECAME A CITY“ (VÖ 02.04.2015) zeugte von der musikalischen Entwicklung der Jungs mit neuen Sound-Elementen und brachte den Jungs ihre erste zusammenhänge Deutschland-Tour ein, die sie u.a. nach Hamburg, Berlin, Zürich (CH), Luxemburg, Köln und große Teile Süddeutschlands führte.

Mittlerweile schätzten die beiden sich glücklich im ganzen Land Fans und Freunde gefunden zu haben und arbeiten an der nächsten EP, bei der weiter an dem musikalischen Entwicklung gearbeitet wird. Und dabei vergessen sie eins nie, sich treu zu bleiben und weiter um das überleben zu kämpfen.

Kevin

Vocals & Syth.

Außergewöhnlich, stark und gefühlvoll sind die Markenzeichen der Stimme des Portugiesen. Dabei verliert er nie die enge Bindung zum Publikum, ist für seine verbalen Ausbrüche berüchtigt und sollte für seinen Tanzstil einen eigenen Wikipedia Eintrag erhalten. Er lebt für die Bühne und das Live-Erlebnis und ist dankbar für jede Sekunde, in denen Menschen seiner Musik lauschen können.

Kim

Guitar & Drums

Der Aachener Gitarrist weiß genau, wie er den Songs gehörigen groove und eine natürliche tiefe eintaucht. Seine musikalische Karriere begann er mit 13 Jahren aus einer puren Laune heraus ohne zu erahnen welche emotionale Bedeutung sich daraus für ihn entwickelt. Um dies zu unterstreichen hat er sein Instrumententales Spektrum zwischenzeitlich auf 4 Instrumente erweitert. Genau deswegen versteht er es genau, mit wenig Mitteln viel Klang zu erzeugen. Wie das mit nur einer Akustikgitarre funktioniert ist bei jeder Live-Show aufs neue zu bewundern.

Lights Out Music

Pressestimmen

22.02.2016 – RP-Online

„Mit ihrer Mischung aus Indie und Pop konnten die drei Musiker auch in diesem Jahr wieder das Moerser Publikum überzeugen. "Richtig cool. Ich hab die schon im letzten Jahr hier gesehen. Und hab mich richtig gefreut, dass sie dieses Jahr wieder dabei sind", sagt Leonard Anders.“

05.06.2015 – Plattenclub

„Wenn man ED SHEERAN und die Band BLUR in zwei Personen packen könnte und sie zwingen würde, akustisch und zwei Instrumente gleichzeitig zu spielen, dann, ja, dann hätte man so etwas in der Art von Lights Out!“

22.05.2015 – Aachener Nachrichten

„Als zweite Band des Abends rockten die zwei Aachener Jungs von LIGHTS OUT die Bühne des Blue Shells. Und das mit nur einer Akustik-Gitarre, ein paar Synth-Tönen und der Stimme des Frontmanns, die es allerdings in sich hatte: Ergreifend, energiegeladen und schlichtweg grandios. Auch der Gitarrist wusste durch seine ausgezeichnete Akkord-Arbeit und sein perkussives Spiel zu überzeugen.“

music-scan.de

21.05.2015 – Music Scan

„Kevin (Vocals) und Kim (Guitar) sind verständnisvolle Storyteller, die sowohl mit Worten als auch den instrumentenseitigen Spannungsbögen zu fesseln wissen. Eine bedächtige Unterstützung durch Synthies erweitert die Tiefe der Songs an ausgewählten Stellen, ohne den reduzierten Gesamteindruck zu determinieren. Die elektronische Komponente ist schlicht eine weitere Facette im Spiel von LIGHTS OUT.“

12.06.2014 – SPH Bandcontest

„Als zweite Band des Abends rockten die zwei Aachener Jungs von LIGHTS OUT die Bühne des Blue Shells. Und das mit nur einer Akustik-Gitarre, ein paar Synth-Tönen und der Stimme des Frontmanns, die es allerdings in sich hatte: Ergreifend, enrgiegeladen und schlichtweg grandios. Auch der Gitarrist wusste durch seine ausgezeichnete Akkord-Arbeit und sein perkussives Spiel zu überzeugen.“

Media

Youtube

Contact us

*
*
*
*